Museen in Marburg

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Marburgs großer Reichtum ist das Wissen und die Bildung, die durch die Universität geprägt wird. Heute werden die über Jahrhunderte entstandenen Sammlungen aus den verschiedenen Gebieten zum Teil der Öffentlichkeit in den dafür eingerichteten Museen in Marburg präsentiert. Hier ein Überblick.

Universitätsmuseum für Kulturgeschichte

Museen in Marburg - Schloss
Das Museum für Kulturgeschichte der Universität im Marburger Schloss

Im Ostflügel des Marburger Landgrafenschlosses werden die kulturhistorischen Sammlungen der Universität gezeigt, u.a. vor- und frühgeschichtliche Funde aus der Bronzezeit, keltische Münzfunde und ein Kriegergrab aus der Zeit der Merowinger.

Außerdem ist mittelalterliche kirchliche Kunst zu sehen, Kruzifixe und Skulpturen aber auch eine Sammlung von Ritterschilden sowie Porzellan, Möbel und Zeugnisse bürgerlichen Lebens aus der Neuzeit.

Museen in Marburg
Universitätsmuseum für Kulturgeschichte
Marburg, Schloss

Haus der Romantik

Zum Romantischen Freundeskreis in Marburg gehörten in den ersten Jahren des 19. Jhdts. u.a. Clemens und Bettina Brentano, Friedrich Carl von Savigny und die Brüder Grimm.

Im Haus der Romantik wird an die Zeit der frühen Romantik und an das Wirken des Romantikerkreises mit verschiedenen Dauer- und Sonderausstellungen erinnert

Museen in Marburg
Haus der Romantik
Marburg, Markt 16

Religionskundliche Sammlung

Die Vielfalt der Religionen wird durch zahlreiche Kultgegenstände, Figuren, Bilder und Altäre aufgezeigt. Der Besucher wird über vergangene Religionen aus dem vorchristlichen Europa, aus Ägypten und Mittel- und Südamerika informiert, aber auch über die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Christentum, dem jüdischen Glauben und dem Islam.

Museen in Marburg
Museum Religionskundliche Sammlung
Marburg, Landgraf-Philipp-Straße 4

Mineralogisches Museum

Mineralogische Museen in Marburg
Mineralogisches Museum im Alten Kornspeicher in Marburg

1790 wurde das „Hessische Mineralien-Kabinett“ vom Landgrafen ins Leben gerufen und die Sammlung wurde durch die Universität ständig erweitert.

Heute werden Teile der Sammlung von ca. 50.000 Mineralien, 45.000 Gesteinsproben, 15.000 Edelsteinrohproben und 150 Meteoriten im Rahmen des Museums im Alten Kornspeicher des Deutschordens der Öffentlichkeit gezeigt.

Museen in Marburg
Mineralogisches Museum der Universität
Marburg, Im Alten Kornhaus am Firmaneiplatz

Bummeln Sie während Ihrer Städtereise durch die Altstadt von Marburg und bewundern Sie die herrlichen Fachwerkhäuser in einer Stadt, in der es ständig bergauf und bergab geht. Unternehmen Sie einen Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten in Marburg, die Museen und Ausstellungen. In der Geschichte von Marburg erfahren Sie einiges darüber, wie sich Marburg zu einer bedeutenden Universitätsstadt entwickelte.

Museen in Augsburg

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

2000 Jahre Geschichte, Kunst und Kultur, Römisches Reich und Religionsfrieden, Augsburg hat viel erlebt. Und das wird auch gezeigt in den spannenden Museen in Augsburg. Entdecken Sie die unterschiedlichsten Facetten dieser Stadt bei Ihrer Reise nach Augsburg. Hier ein Überblick.

Römisches Museum

Die Gründung Augsburgs und die frühe Geschichte geht auf die Besatzung durch die Römer zurück . Und sie haben in der Hauptstadt ihrer Provinz Raetien ihre Spuren hinterlassen. Zeugnisse dieser Epoche werden im Römischen Museum, das zur Zeit aus baulichen Gründen im Zeughaus Zwischenstation gemacht hat, vorgestellt.

Die Präsentation „Römerlager – Das römische Augsburg in Kisten“ informiert über die Stadtgründung, das Leben im Alltag, Militär, Handel und Handwerk.

Museum „Römerlager – Das römische Augsburg in Kisten“
Toskanische Säulenhalle im Zeughaus
Augsburg, Zeugplatz 4

Schwäbisches Handwerkermuseum

Hier wird altes Handwerk wieder lebendig. In originalgetreu gestalteten Werkstätten wird die Arbeit der Schumacher, Zimmerleute oder Bader anschaulich vor Augen geführt.
Das Schwäbische Handwerkermuseum wird von der Handwerkskammer Schwaben getragen.

Schwäbisches Handwerkermuseum
Augsburg, Beim Rabenbad 6

Diözesanmuseum St. Afra

Das Museum gleich hinter dem Dom führt zurück in das Bistum des heiligen Ulrich. Das bekannte Bronzeportal des Augsburger Doms ist hier zu sehen genau wie Kirchenschätze aus der Zeit der Gotik und des Barock. Dazu Textilien aus dem Mittelalter und Ausgrabungen aus der Zeit der Römer.
Ein Teil des Museums befindet sich im alten romanischen Kapitelsaal und in einer Kapelle von 1484.

Museen in Augsburg
Diözesanmuseum St. Afra
Augsburg, Kornhausgasse 3-5

Fugger und Welser Erlebnismuseum

Welchen Einfluss hatten die Familien Fugger und Welser in der Renaissancezeit in Europa und der Welt? Was verhalf den Familien zu ihrem Reichtum und was bedeutete die Entdeckung der Neuen Walt für Sie? In dem modernen Museum wird Geschichte interaktiv erfahrbar.

Fugger und Welser Erlebnismuseum
Augsburg, Äußeres Pfaffengässchen 23

Schaezlerpalais

In dem historischen Gebäude des Schaezlerpalais zeigt die Deutsche Barockgalerie berühmte Werke aus der Zeit des Barock u.a. von Lukas Cranach d.Ä., Antonius van Dyck, Paulo Veronese oder Johann Georg Bergmüller. Außerdem präsentiert die Sammlung Staatsgalerie u.a. das bekannte Porträt Albrecht Dürers, das er von Jakob Fugger dem Reichen anfertigte sowie Werke von Hans Holbein d.Ä. und Hans Burgkmair.
Höhepunkt des Schaezlerpalais ist der prächtig ausgeschmückte Rokokofestsaal

Schaezlerpalais
Augsburg, Maximilianstraße 46

Textil- und Industriemuseum

Mensch, Maschine, Muster und Mode im Mitmach-Museum. Hier wird die Geschichte von Kleidung und Stoffen zu einem interaktiven Erlebnis. In der umfangreichen Ausstellung werden zum Beispiel auf vier Meter hohe Frauenfiguren wechselnd verschiedene Kleider projiziert.
Das kurz „tim“ genannte Museum ist in der ehemaligen Augsburger Kammgarn-Spinnerei untergebracht. Im historischen Gebäude ist noch der Geist der Gründerzeit zu spüren.
Bayerisches Textil- und Industriemuseum

Augsburger Kammgarn-Spinnerei
Augsburg, Provinostraße 46

Kunstmuseum Walter

Das private Kunstmuseum verfügt über 1.600 Werke der modernen Kunst, Kunst der Nachkriegszeit und der Gegenwart. Aber auch Kunst aus der ersten Hälfte des 20 Jhdts.

Kunstmuseum Walter
Augsburg, Beim Glaspalast 1

Mozarthaus

Leopold Mozart, der Vater von Wolfgang Amadeus Mozart wurde in diesem Haus in Augsburg geboren. Schon Leopold Mozart war Musiker und Komponist und außerdem Entdecker und Manager seines Sohnes. Hier steht das Leben und die Musik der Familie Mozart im Mittelpunkt.

Mozarthaus
Augsburg, Frauentorstraße 30

Jüdisches Kulturmuseum

In der Augsburger Synagoge berichtet eine Dauerausstellung über die Geschichte und Kultur der Augsburger Juden ab dem Mittelalter bis heute und ihre Bedeutung für Augsburg. Die Ausstellung wird unterstützt durch interaktive Medien, für Kinder sind eigene Stationen eingerichtet mit kindgerecht aufbereiteten Informationen.

Jüdisches Kulturmuseum
Augsburg, Halderstraße 6-8

MAN Museum

Auch das gibt es in den Museen in Augsburg. Der erste Dieselmotor von 1893 ist hier zu sehen, denn der Name Rudolf Diesel ist eng mit der MAN, der Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg verbunden. Dazu viele Originalausstellungsstücke und Modelle zur Industriegeschichte. Auch die Entwicklung der Druckmaschinen wird anhand von Originalmaschinen verdeutlicht.

MAN-Museum
Augsburg, Heinrich-von-Buz Str. 28

H2 – Zentrum für Gegenwartskunst

In den Museen in Augsburg wird auch zeitgenössische Kunst gezeigt. Im Glaspalast wird die Kunst der Gegenwart gezeigt. Im Wechsel werden Kunstwerke aus den Augsburger Sammlungen und Museen gezeigt. In der mit einbezogenen Staatsgalerie Moderne Kunst werden Bilder aus der Bayerischen Staatsgemäldesammlung präsentiert

H2
Augsburg, Beim Glaspalast 1

„Die Kiste“ – Puppentheatermuseum der Augsburger Puppenkiste

Wer hat sie nicht geliebt, die Marionettenhelden der Augsburger Puppenkiste: Urmel, Wutz und Ping Pinguin, Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer, die Blechbüchsenarmee, Kalle Wirsch und viele, viele mehr. In der „Kiste“ sind sie ganz aus der Nähe zu bestaunen.
Das Puppenmuseum ist dem Theater der Augsburger Puppenkiste angeschlossen.

Die Kiste
Augsburg, Spitalgasse 15

Maximilianmuseum

Innerhalb der Themen Skulptur, Kunsthandwerk und Stadtgeschichte werden Werke aus der Spätrenaissance gezeigt, inspiriert von italienischen oder dort ausgebildeten Künstlern. Außerdem wertvolle Goldschmiedearbeiten aus der Zeit, als Augsburg als europäische Metropole des Goldschmiedehandwerks bezeichnet wurde.

Maximilianmuseum
Augsburg, Fuggerplatz 1

Brechthaus

Einer der berühmtesten Söhne Augsburgs ist Bertolt Brecht. In seinem Geburtshaus in der Altstadt wird über das Leben und Werk des Dichters informiert

Brechthaus
Augsburg, Auf dem Rain 7

Bummeln Sie während Ihrer Reise durch die Altstadt von Augsburg und genießen Sie das Ambiente einer Stadt, die schon zu Augustus‘ Zeiten gegründet wurde. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten in Augsburg, die Museen und Ausstellungen. In der Geschichte von Augsburg erfahren Sie einiges darüber, wie sich Augsburg zu einer Stadt der Buchdruckereien und der Großkaufleute entwickelte.

Museen in Bamberg

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Bambergs bewegte Geschichte und die Nähe zu Kunst und Literatur findet sich natürlich auch in den verschiedenen Museen in Bamberg wieder. Jedes Museum ist in einem historischen Gebäude untergebracht und ist allein deshalb schon einen Besuch wert.
Aber auch die Exponate, der Domschatz, Bilder, Porzellan oder Tierpräparate sind von hohem Wert. Einige Museen in bamberg können allerdings während der Wintermonate nicht besichtigt werden.

Historisches Museum

Historisches Museum - Museen in Bamberg
Historisches Museum in der Alten Hofhaltung

Bis an die Anfänge Bambergs im 10. Jhdt. erinnern die Grundmauern der Alten Hofhaltung, in deren Räumen sich das Historische Museum befindet. Eine der Hauptattraktionen sind die „Bamberger Götzen“. Die Steinskulpturen können das Werk eines Künstlers aus der Jungsteinzeit sein, ihr Alter ist unbekannt. Außerdem werden Werke von Lucas Cranach, Pieter Breughel oder der „Apostelabschied“ von Wolfgang Katzheimer gezeigt, aber auch Neuzeitliches von Otto Modersohn.

Museen in Bamberg
Historisches Museum
Bamberg, Domplatz 7

Neue Residenz

Museum Neue Residenz
Prunkräume und Kaisersaal im Museum Neue Residenz in Bamberg

Die zwischen 1698 und 1703 entstandenen Barockflügel der Neuen Residenz gehören zu den bedeutendsten Schlossbauten Bayerns. Vierzig Prunkräume in prächtigem Barock und der Kaisersaal mit den von Melchior Steidl geschaffenen Kaiserdarstellungen sind innerhalb der Schlossführungen zu besichtigen.
Gemälde aus dem Barock und aus der späten Gotik werden in der Staatsgalerie ausgestellt, z. B. die „Sintflut“ von Hans Baldung Grien.

Museum Neue Residenz und Staatsgalerie
Bamberg, Domplatz 8

E.T.A.-Hoffmann-Haus

Während der vier Jahre, die sich E.T.A. Hoffmann in Bamberg aufhielt, bewohnte er die zweite Etage dieses Hauses. Viele seiner Gestalten wurden durch die Zeit in Bamberg inspiriert wie z. B. der Kapellmeister Johannes Kreisler.
Heute befindet sich im E.T.A. Hoffmann-Haus ein Spiegelkabinett und einige Exponate aus dem Leben des Dichters. Außerdem finden Lesungen und Veranstaltungen statt.

Museum E.T.A-Hoffmann-Haus
Bamberg, Schillerplatz 26

Fränkisches Brauereimuseum

Bier galt im Mittelalter fast als „Grundnahrungsmittel“. Das Gären diente auch dem Abtöten von Keimen. In der ehemaligen Brauerei der Benediktiner auf dem Michelsberg informiert das Fränkische Brauereimuseum über das Bierbrauen. Zu sehen sind unter anderem das Sudhaus und das Kühlhaus, die Mälzerei und die Büttnerei, die Abfüllung in Fässer und Flaschen und verschiedene Geräte aus dem Labor.

Museen in Bamberg
Fränkisches Brauereimuseum
Bamberg, Michelsberg 10f

Sammlung Ludwig

altes Rathaus Sammlung Ludwig - Museen in Bamberg
Porzellan-Sammlung im Alten Rathaus

Peter und Irene Ludwig haben eine beeindruckende Porzellan-Sammlung zusammengetragen. Die dem Museum zur Verfügung gestellte Dauerleihgabe ist eine der bedeutendsten Privatsammlungen, zu der Meißener Porzellan aus dem 18 Jhdt., Straßburger Fayencen und Dekorationen aus dem Barock gehören. Das Museum befindet sich in den Räumen des Alten Rathauses.

Sammlung Ludwig
Bamberg, Obere Brücke 1

Naturkunde-Museum

In den Räumen des ehemaligen Jesuitenkollegs aus dem 17. Jhdt. befindet sich heute das Naturkundemuseum. Hier sind Versteinerungen aus der urzeitlichen Tierwelt zu sehen, unter anderem ein vollständig erhaltenes Skelett eines Flugsauriers. Die Exponate einheimischer Tiere sind teilweise schon über 100 Jahre alt. Allein 800 verschiedene Vogelarten werden in einem prächtigen Saal aus der Zeit des Klassizismus gezeigt.

Naturkunde-Museum
Bamberg, Fleischstraße 2

Diözesanmuseum

1000 Jahre alt ist der Mantel Kaiser Heinrich II. Der Sternenmantel, der dabei war, als die Geschichte des Reiches geschrieben wurde, ist das herausragende Exponat im Diözesanmuseum.
Auch der Mantel der Kaiserin Kunigunde gehört ebenso zum hier gezeigten Domschatz wie die Gewänder und der Papstmantel Papst Clemens II.
Das Museum ist im 1731 erbauten Domkapitelhaus untergebracht, in dem die Originale der Figuren von der Domfassade und den Portalen zu finden sind.

Diözesanmuseum
Bamberg, Domplatz 5

Gärtner- und Häckermuseum

Auch die Gärtnerstadt jenseits des Main-Donau-Kanals ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Hier hat sich eine kleinteilige Kulturlandschaft erhalten mit Gartenanbau- und Ackerflächen gleich hinter den Gärtnerhäusern.
Das Gärtner- und Häckermuseum zeigt, wie eine wohlhabende Gärtnerfamilie im 19. Jhdt. gelebt hat. Dazu gehört noch ein Obst-, ein Gemüse- und ein Kräutergarten.

Gärtner- und Häckermuseum
Bamberg, Mittelstraße 34

Bummeln Sie während Ihrer Reise durch die Altstadt von Bamberg und genießen Sie das einmalige Ambiente mittelalterlichen und barocken Lebens. Besuchen Sie die Sehenswürdigkeiten in Bamberg, die Museen und Ausstellungen. In der Geschichte von Bamberg erfahren Sie einiges darüber, wie sich Bamberg vom Mittelalter bis heute entwickelte und was es heute ist.

Museen in Trier

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Triers aufregende Geschichte mit den Zeugen aus der Antike wird auch in den verschiedenen Museen in Trier dargestellt. Römisches Leben und ein echter Römerschatz werden im Rheinischen Landesmuseum gezeigt, das Museum am Dom konzentriert sich auf die archäologischen Funde im Dombereich. Aber auch das Karl-Marx-Museum ist einen Besuch wert. Der bekannte Sohn der Stadt wurde in der Brückenstraße geboren. „Museen in Trier“ weiterlesen

Museen in Regensburg

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Als eine der ältesten Städte Deutschlands mit einer reichen kulturellen Vergangenheit gibt es auch in den Museen in Regensburg einiges zu entdecken. Interessieren Sie sich für die Fürsten Thurn und Taxis, den Immerwährenden Reichstag, wertvolle Kirchenschätze oder die aufregende Frühzeit zur Zeit der Römer und Bajuwaren?. Eine Städtereise sollten Sie auf jeden Fall mit einem Besuch eines der Museen in Regensburg verbinden. „Museen in Regensburg“ weiterlesen

Museen in Greifswald

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Zwei Museen in Greifswald, das landeskundliche Museum und eine Gemäldegalerie, wurden in einem Komplex, dem Pommerschen Landesmuseum zusammengefasst sind. Sehenswert auch das Caspar-David-Friedrich-Zentrum im Geburtshaus des Malers. „Museen in Greifswald“ weiterlesen

Museen in Lübeck

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Geschichte, Naturwissenschaften, Literatur -Jedes der Museen in Lübeck hat für sich sein eigenes Thema. So finden Sie im Holstentor-Museum, im St.-Annen-Museum, im Burgkloster und im Europäischen Hanse-Museum viel über die Geschichte Lübecks, das Museum für Natur und Umwelt stellt die Tier- und Pflanzenwelt der Umgebung vor oder Sie erfahren einiges über die berühmten Söhne der Stadt Lübeck. Das Theaterfiguren-Museum stellt Figuren und Puppen aus aller Welt vor. „Museen in Lübeck“ weiterlesen

Hansemuseum in Lübeck

Ab 30. Mai 2015 für Besucher geöffnet

Hansemuseum Lübeck
Vom Filmstudio Babelsberg gebaute Rekonstruktionen werden im Europäischen Hansemuseum Lübeck aufgestellt, um später eine geschichtliche Szenerie zum Leben zu erwecken. © ANDREAS HELLER ARCHITECTS & DESIGNERS

600 Jahre Geschichte – 600 Jahre Geschichte der Hanse. Der Zusammenschluss der Kaufleute und der Städte des nordeuropäischen Raumes und des Baltikums im Mittelalter hat Europa maßgeblich beeinflusst.

Das neue Europäische Hansemuseum in Lübeck wird als größtes Museum den Aufstieg und Fall dieses Wirtschaftsverbundes auf spannende und eindrucksvolle Art darstellen.

Am Mittwoch, den 27. Mai 2015 wird das Museum während eines offiziellen Festaktes eröffnet. Als Gast wird Bundeskanzlerin Angela Merkel das Hansemuseum einweihen. Desweiteren sind aus allen 183 Mitgliedsstädten des 1980 gegründeten „Städtebund Die Hanse“ Bürgermeister und Vertreter eingeladen. Ab dem 30. Mai ist dann das Museum für alle Besucher geöffnet. „Hansemuseum in Lübeck“ weiterlesen