Karl der Große in Aachen

      5 Gedanken zu „Karl der Große in Aachen“

      1. Karl der Grosse war auch gross im Sündigen, und befindet sich mit ziemlicher Gewissheit in der Hölle.
        Es wäre jetzt an der Zeit, seine unrühmlichen kirchenspalterischen Missetaten zu thematisieren, und endlich eine wirkliche Einheit der Apostolischen Kirche, mit den Ostkirchen aufzugleisen, wie? Indem das Karolingische „Filioque“ ersatzlos gestrichen wird aus dem „westlichen“ Nicäa-Credo und die Verbindungen zu den Orthodoxen Kirchen eine Vorrangstellung bekommen.
        Ein Jude hat erfahren was es mit dem Hl. Geist auf sich hat:
        „what’s this Business about the Holy Spirit?“
        Roy Schoeman ein ultraorthodoxer Jude aus New York wird Katholisch…
        https://www.youtube.com/watch?v=rnlUMyewiB4&t=1593s
        Freundlichen Gruss aus der Schweiz

      2. Guten Tag
        wenn Sie schon einen Kommentar erhalten, und sonst keine drin sind, sollten Sie so fair sein und diesen einzigen Kommentar auch veröffentlichen.
        Danke.
        Freundlichen Gruss
        Regina, Schweiz

        1. Hallo Regina,
          Was soll die Ungeduld? Diese Seiten sind handgemacht und ich gucke mir die Kommentare vor der Veröffentlichung an. Die Feinheiten der Kirchengeschichte sind übrigens nicht mein Thema. Ich glaube, wir würden ohne missionarischen Eifer wesentlich entspannter und friedlicher miteinander leben. Die Zeiten, in denen Herrscher mal eben ein paar tausend Menschen aus missionarischen machtpolitischen Gründen umbringen ließen, sind hoffentlich auf ewig vorbei.

      3. Guten Tag,
        Vielen lieben Dank für den aufschlussreichen Text, der mir hilft, mich auf meinen Besuch in Aachen nächste Woche vorzubereiten. Ich wollte schon sehr lange nach Aachen, da Karl Der Grosse in der Tat Europas Urvater ist und ich feststellen konnte, dass Karl in meinem Herkunftsland Deutschland genauso wichtig ist wie Charlemagne in Frankreich, wo ich nun schon die Hälfte meines Lebens lebe.
        Mit meinen Kindern ist der Besuch in Aachen genauso wichtig wie der in Verdun und in der Normandie.
        Die Welt ist klein, und unsere Geschichte haben wir gemeinsam. Lassen Sie uns das Beste daraus machen!
        Meilleures salutations,
        Karen

        1. Hallo Karen,
          besser kann man es nicht ausdrücken. Wir dürfen Auschwitz nicht vergessen, Verdun und die Normandie und wir dürfen uns in Europa freuen über Reisen ohne Grenzen, gemeinsames Geld und eine gemeinsame Geschichte. Viel Spaß in Aachen
          Ulrich Höffer

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.