Renaissance

Renaissance – Wiedergeburt der Antike

Mit der Renaissance, mit der Erfindung des Buchdrucks, der Entdeckung Amerikas, der Reformation beginnt die Welt sich zu verändern. Leonardo da Vinci, Michelangelo, William Shakespeare und Albrecht Dürer, Erasmus von Rotterdam und Martin Luther, sie alle schufen große Kunstwerke in einem ganz neuen Stil, forschten, philosophierten oder veränderten die Welt. Mit der Renaissance im 15. und 16. Jhdt. beginnt die Neuzeit. „Renaissance“ weiterlesen

Gotik

Gotik – Spitzbogenstil

Politischer und wirtschaftlicher Aufbruch in Europa – Beginn der Gotik. Zahlreiche Stadtgründungen fallen in die Zeit des 12. und 13. Jhdts., die Landbevölkerung strömte in die Städte, der Handel blühte auf und verschaffte Adel, Bischöfen und wohlhabenden Bürgern die nötigen Mittel, auch größere Bauten zu realisieren. Die zunehmende Bevölkerung in den Städten verlangte nach zusätzlichen Kirchenbauten. Klerus und Bürgertum versuchten sich mit immer prächtigeren Kirchen, Rathäusern und Wohngebäuden zu übertrumpfen. Technische Weiterentwicklungen im Bauwesen wie Spitzbogen, Kreuzrippengewölbe und Strebepfeiler ließen eine freiere und höhere Bauweise zu. „Gotik“ weiterlesen

Romanik

Romanik – Rundbögen
Dom in Speyer
Foto: pixabay.de

Die Romanik ist seit dem Untergang des Römischen Reiches die erste europäische Kunstepoche mit ganz typischen Merkmalen. Wir erkennen die romanischen Bauten an ihren Rundbögen, Rundbogenfenstern, blockartigen Kapitellen (Säulenabschlüsse) und den massiven, wuchtigen Wänden. „Romanik“ weiterlesen

Fachwerk – Fachwerkstädte

Fachwerk – ursprüngliche Bauweise

Fachwerk, starke Balken, verträumte Häuschen, fromme Sinnsprüche – wir lieben unsere Altstädte mit den vielen Fachwerkbauten. Sie erinnern uns an eine Zeit, als die Welt noch kleiner war, überschaubarer, ruhiger – als wäre die Zeit stehengeblieben. Bescheidene Handwerkerhäuschen in engen Gassen oder prächtige Bürgerhäuser rund um den Markt, die ursprüngliche Bauweise fasziniert uns. „Fachwerk – Fachwerkstädte“ weiterlesen