Die Altstadt von Darmstadt – eine Städtereise

Ein Bericht von Yvonne Steplavage

Darmstadt – Jugendstilstadt

    Die südhessische Wissenschaftsstadt Darmstadt befindet sich im Rhein-Main-Gebiet am nordwestlichen Rand des Odenwalds sowie an der nördlichen Grenze zur Bergstraße. Ihre Einwohnerzahl beträgt rund 150.000. Die Ursprünge Darmstadts gehen auf eine fränkische Siedlung zurück, die sich Anfang der frühen Neuzeit zu einer Residenzstadt entwickelte. „Die Altstadt von Darmstadt – eine Städtereise“ weiterlesen

    Sehenswürdigkeiten in Darmstadt

    Ein Bericht von Yvonne Steplavage

    Ein Rundgang durch Darmstadt

      Darmstadt besitzt unzählige schöne Ecken und Sehenswürdigkeiten, von denen Ihnen im Folgenden die Wichtigsten vorgestellt werden. Unser Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten in Darmstadt startet an der im Osten der Stadt gelegenen Mathildenhöhe, einer der wohl bedeutendsten Bauwerke des Jugendstil. Danach bewegen wir uns westlich in Richtung Zentrum, in dem auf die Besucher viele weitere interessante Sehenswürdigkeiten warten.

      „Sehenswürdigkeiten in Darmstadt“ weiterlesen

      Museen in Darmstadt

      Ein Bericht von Yvonne Steplavage

      Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

      Darmstadt wird auch Wissenschaftsstadt genannt. Ein Titel, der ihr vom Hessischen Innenministerium verliehen wurde aufgrund der bedeutenden Technischen Universität und anderen anerkannten Forschungseinrichtungen und Instituten. Aber auch kulturell birgt Darmstadt einige Schätze. In den Museen in Darmstadt werden die über Jahrhunderte entstandenen Sammlungen aus den verschiedenen Gebieten der Öffentlichkeit präsentiert. Hier ein Überblick.

      Schlossmuseum

      Gemälde, Schmuck- und Gebrauchsgegenstände und Möbel führen in die Welt der herrschaftlichen Wohn- und Lebenskultur aus vier Jahrhunderten. In der Ausstellung wird die Geschichte der fürstlichen Residenz und des Hauses Hessen-Darmstadt und dessen Verbindungen zu anderen europäischen Dynastien lebendig.

      Museen in Darmstadt
      Schlossmuseum
      Darmstadt, Im Residenzschloss, Marktplatz 15

      Hessisches Landesmuseum

      Das Hessische Landesmuseum in Darmstadt zählt zu den großen Museen innerhalb Deutschlands. In ihm sind eine große Anzahl unterschiedlicher Sammlungen aus den Bereichen Kultur-, Kunst- und Naturgeschichte vereinigt. Als Highlight gilt eine Ausstellung mit zahlreichen Objekten aus dem Bereich der Zoologie. Hier erhalten große und kleine Besucher umfassende Informationen zu Tierarten aus der Heimat und der ganzen Welt. Die Ursprünge des Museums gehen auf eine Stiftung des Großherzogs Ludwig I. aus dem Jahr 1820 zurück. Erbaut wurde das Gebäude im Jahr 1906 nach den Vorlagen des in Darmstadt geborenen Berliner Architekten Alfred Messel. Seit 1961 unterstützt der Verein der „Freunde des Landesmuseums Darmstadt e. V.“ die Ausstellung beim Ankauf von Exponaten aus den verschiedenen Bereichen sowie um deren Erhalt.

      Museen in Darmstadt
      Hessisches Landesmuseum
      Darmstadt, Friedensplatz 1

      Eisenbahnmuseum Kranichstein

      Das Eisenbahnmuseum Kranichstein eignet sich als hervorragender Freizeittipp für Groß und Klein. Das ehemalige Bahnbetriebswerk wurde im Jahr 1976 zu einem Museum unter der Trägerschaft des mit mehreren Preisen ausgezeichneten Vereins Museumsbahn e. V. umfunktioniert. Zu dem Bestand der Ausstellung zählen über 40 Lokomotiven und Triebfahrzeuge sowie mehr als 150 Waggons. Zudem gibt es hier eine große Anzahl an Gegenständen aus dem Eisenbahnbetrieb. Hierzu gehört unter anderem eine Fahrkartendruckerei, in der Museumsbesucher viel Interessantes über die Entwicklungsgeschichte der Fahrkarten in Deutschland erfahren. Neben dem gängigen Museumsbetrieb hält der Verein ein breites Veranstaltungsprogramm bereit, das sich über das gesamte Jahr verteilt. Zu den vielseitigen Events zählen neben informativen Vorträgen auch spannende Fahrten mit unterschiedlichen historischen Dampfzügen durch die Darmstädter Region.

      Museen in Darmstadt
      Eisenbahnmuseum Kranichstein
      Darmstadt, Steinstraße 7

      Jagdschloss Kranichstein

      Das 1578 erbaute Jagdschloss Kranichstein gilt als besonderer Tipp für Geschichtsinteressierte. Bei der Anlage handelt es sich um einen der wenigen erhaltenen Jägerhöfe innerhalb Deutschlands. In dem Schloss sind unter anderem ein Jagdmuseum und ein Restaurant der gehobenen Klasse untergebracht. Besucher erhalten in dem Museum umfangreiche Informationen über das Leben der Landesfürsten von Hessen-Darmstadt. Unzählige Jagdgemälde, eine vielseitige Trophäengalerie sowie eine Waffensammlung können hier bewundert werden. Zudem gibt die Ausstellung einen ersten Einblick in die höfische Jagd des 17. und 18. Jahrhunderts. Die Einrichtung des Schlosses entspricht dem Stil der Epochen zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert.

      Jagdschloss Kranichstein
      Darmstadt, Kranichsteiner Straße 262

      Bummeln Sie während Ihrer Städtereise durch die Altstadt von Darmstadt und bewundern Sie die prächtige Jugenstilarchitektur der Mathildenhöhe. Unternehmen Sie einen Rundgang zu den Sehenswürdigkeiten in Darmstadt und besuchen Sie die Museen und Ausstellungen. In der Geschichte von Darmstadt erfahren Sie einiges über die Geschichte der Stadt in Hessen.

      Geschichte von Darmstadt

      Von Aufschwung und Zerstörung

        Sandablagerungen, Dünen und Landzungen entlang der alten Flussläufe von Rhein und Neckar boten Schutz vor Hochwasser und machten so eine dauerhafte Besiedlung möglich, die Geschichte von Darmstadt begann schon in der Jungsteinzeit. Natürliche Wege begünstigten den Austausch von Waren. Ausgrabungen beweisen, dass der Raum um Darmstadt schon früh bewohnt wurde.
        Der Ort selbst, wahrscheinlich eine fränkische Gründung aus dem 8. oder 9. Jhdt., tauchte als Name in der Geschichte von Darmstadt aber erst gegen Ende des 11. Jhdts auf, nachdem Graf Sigebode den Ort mit Zinsabgaben belastete. „Geschichte von Darmstadt“ weiterlesen