Trier

Trier

Einwohner:
ca. 107.000

Bundesland:
Rheinland-Pfalz

Zum Teil UNESCO Weltkulturerbe seit 1986

Hotels

Museum in Trier

Entdeckungen - Ein Gang durch die Museen

Triers aufregende Geschichte mit den Zeugen aus der Antike wird auch in den verschiedenen Museen dargestellt. Römisches Leben und ein echter Römerschatz werden im Rheinischen Landesmuseum gezeigt, das Museum am Dom konzentriert sich auf die archäologischen Funde im Dombereich. Aber auch das Karl-Marx-Museum ist einen Besuch wert. Der bekannte Sohn der Stadt wurde in der Brückenstraße geboren.

Rheinisches Landesmuseum

Archäologisch und geschichtsinteressierte Besucher Triers sollten sich unbedingt einige Zeit für das Rheinische Landesmuseum nehmen. Ein Rundgang erzählt die Geschichte von der Steinzeit, der römischen Zeit und des Frankenreichs bis zu den Trierer Kurfürsten.

Natürlich wird besonderes Gewicht auf die Stellung Triers in der Antike gelegt.

1993 stieß ein Trierer Baggerfahrer bei Bauarbeiten auf einen Schatz. Über 18 kg schwer und mit 2518 Münzen aus römischer Zeit wird der größte jemals gefundene Goldschatz vollständig im Museum gezeigt.

Sehenswert auch die vielen farbenprächtigen römischen Mosaiken und das "Neumagener Weinschiff". Die Steinskulptur entstammt dem Grabmal eines römischen Weinhändlers von ca 220 n.Chr.

Ein beeindruckendes Modell des antiken Triers zeigt, wie die Stadt von Anfang an planvoll nach römischem Muster schachbrettartig angelegt wurde.

Museum Rheinisches Landesmuseum
Trier, Weimarer Allee 1

Karl-Marx-Haus

Über Leben und Werk des bedeutenden Sozialreformers Karl marx berichtet das Museum im Geburtshaus des Verfassers des "Kapital" und des "Kommunistischen Manifestes".

Seine Eltern stammten beide aus jüdisch-traditionellen Rabbinerfamilien, aber der Vater, der nur so Jurist werden konnte, trat aus beruflicher Notwendigkeit zum Protestantismus über.

Das Geburtshaus genau wie deren späteres Haus in der Simeonstraße gehörten eher zu den besseren bürgerlichen Wohnhäusern in Trier.

Steht im Obergeschoss Jugend und Ausbildung Karl Marx' im Mittelpunkt, wird im 2. Obergeschoss die Geschichte seines Wirkens erzählt.

Museum Karl-Marx-Haus
Trier, Brückenstraße 10

Museum am Dom

Das Museum am Dom betreut die archäologischen Ausgrabungen rund um den Dom mit den antiken Vorgängerbauten. Damit werden Fundstücke gezeigt, die Zeugnis vom antiken Leben und des frühen Christentums in Trier ablegen.

Als einzigartig sehenswert gelten die Deckenmalereien aus der Zeit Konstantins, die unterhalb des Trierer Doms gefunden wurden und in jahrelanger Puzzlearbeit aus über 30.000 Einzelstücken wieder zusammengesetzt wurden.

Museum am Dom
Trier, Windstraße 6

Stadtmuseum Simeonstift

Gleich neben der Porta Nigra lädt das Stadtmuseum ein, sich auf die Geschichte Triers einzulassen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Exponaten aus dem Mittelalter und der Neuzeit.

So werden hier auch die Originalfiguren ausgestellt, die vorher den hauptmarkt schmückten: das Marktkreuz von 958, die Steipenfiguren aus dem 15. Jhdt. und die Figuren des Petrusbrunnens.

Stadtmuseum Simeonstift
Trier, Simeonstraße 60

Spielzeugmuseum

Einmal wieder Kind sein. Unter gut 5000 Spielzeugen aus 100 Jahren findet jeder Erinnerungen an seine eigene Kindheit. Puppen, Plüschtiere, Blechspielzeug, Autos, Eisenbahnen und Autorennbahnen und alles, womit man sonst noch spielen konnte, sind auf mehreren Etagen im Museum zu sehen

Spielzeugmuseum
Trier, Dietrichstraße 51

Foto oben: Dom, Rike pixelio.de

Wenn Sie für einen Besuch im Museum jetzt Lust bekommen haben auf ein paar unvergessliche Tage in Trier, dann finden Sie bestimmt gleich hier das passende Hotelarrangement bei HRS oder Kurzurlaub.de oder Ihre Ferienwohnung bei atraveo oder casamundo.

Buchen Sie Ihren Aufenthalt in Trier direkt online - bequem, schnell, zuverlässig bei unseren Partnern: