Die Altstadt von Greifswald – eine Städtereise

Greifswald – Hansestadt in Pommern

Ganz im Norden und Osten, auf der deutschen Seite Pommerns nur wenige Kilometer von der Ostsee entfernt, liegt Greifswald. Wer schon einmal auf Usedom Urlaub gemacht hat, wird daran vorbeigefahren sein. Beim nächsten Mal lohnt sich ein Abstecher in die schöne Altstadt von Greifswald, der alten Hanse- und Universitätsstadt. „Die Altstadt von Greifswald – eine Städtereise“ weiterlesen

Sehenswürdigkeiten in Greifswald

Ein Rundgang durch Greifswalds Altstadt

Keine zwei Kilometer von Ost nach West und etwa 1 Kilometer in Nord-Süd-Richtung, das ist Greifswalds Altstadt, umgeben von parkähnlichen Wallanlagen, den ehemaligen Verteidigungsanlagen und Stadtmauer. Die Altstadt ist überschaubar, aber der Rundweg führt an einigen lohnenden Sehenswürdigkeiten in Greifswald aus verschiedenen Epochen vorbei. „Sehenswürdigkeiten in Greifswald“ weiterlesen

Geschichte von Greifswald

Wartislaw, die Hanse und die Schwedenzeit

Hier beginnt die Geschichte von Greifswald mit einer kleinen Siedlung von Salinenarbeitern. Auf der einen Seite des Ryck lagen die Salzpfannen, auf der anderen Seite die Häuser, zufällig im Schnittpunkt zweier Handelswege. Die Salinen genauso wie das Dorf gehörten zu der Zeit zum Kloster Eldena, einer Gründung dänischer Zisterziensermönche. „Geschichte von Greifswald“ weiterlesen

Museen in Greifswald

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Zwei Museen in Greifswald, das landeskundliche Museum und eine Gemäldegalerie, wurden in einem Komplex, dem Pommerschen Landesmuseum zusammengefasst sind. Sehenswert auch das Caspar-David-Friedrich-Zentrum im Geburtshaus des Malers. „Museen in Greifswald“ weiterlesen

Die Altstadt von Lübeck – eine Städtereise

Lübeck – Perle an der Ostsee

Im Mittelalter war sie eine der bedeutendsten und größten deutschen Städte, heute besitzt die wunderbare Altstadt von Lübeck (ca 210.000 Einwohner) völlig zu Recht den Rang eines Unesco-Weltkulturerbes. Fast an jeder Ecke lässt sich die besondere Atmophäre der Altstadt von Lübeck spüren. Eine Städtereise lohnt sich zu jeder Jahreszeit, Lübeck zeigt sich zwar traditionsbewusst, aber dennoch jung und aufgeschlossen. „Die Altstadt von Lübeck – eine Städtereise“ weiterlesen

Sehenswürdigkeiten in Lübeck

Ein Rundgang durch Lübecks Altstadt

Der eigentliche Schatz, die vielen unerwähnten Sehenswürdigkeiten in Lübeck, sind natürlich die romantischen Straßen, Gassen und Gänge der Altstadt, die zum großen Teil unzerstört durch den Krieg gekommen sind. Ob mittelalterlich oder Renaissance, die Atmosphäre machts. Aber natürlich wollen wir hier auch die weit über die Grenzen hinaus bekannten herausragenden Sehenswürdigkeiten in Lübeck vorstellen. „Sehenswürdigkeiten in Lübeck“ weiterlesen

Geschichte von Lübeck

Von der Slawensiedlung zum Weltkulturerbe

Schon lange bevor die Geschichte von Lübeck und ihr Erfolg in der Hanse am heutigen Standort begann, siedelten im frühen Mittelalter slawische Stämme, die Wagrier und Polaben im östlichen Holstein. Als dritter Hauptort galt das einige Kilometer traveabwärts gelegene Liubice. „Geschichte von Lübeck“ weiterlesen

Museen in Lübeck

Entdeckungen – Ein Gang durch die Museen

Geschichte, Naturwissenschaften, Literatur -Jedes der Museen in Lübeck hat für sich sein eigenes Thema. So finden Sie im Holstentor-Museum, im St.-Annen-Museum, im Burgkloster und im Europäischen Hanse-Museum viel über die Geschichte Lübecks, das Museum für Natur und Umwelt stellt die Tier- und Pflanzenwelt der Umgebung vor oder Sie erfahren einiges über die berühmten Söhne der Stadt Lübeck. Das Theaterfiguren-Museum stellt Figuren und Puppen aus aller Welt vor. „Museen in Lübeck“ weiterlesen

Klaus Störtebeker

Kogge Wismar
Solch eine Kogge, wie hier beim Koggentreffen in Lübeck, könnte auch Klaus Störtebeker gefahren haben.

Abenteurer, Pirat, Söldner, Krimineller oder ein Robin Hood zur See – die Meinungen gehen weit auseinander über eine der schillerndsten Gestalten des mittelalterlichen Nordens, Klaus Störtebeker: Kaperfahrer, Vitalienbruder, Likedeeler.

In Wismar soll er geboren sein, vielleicht aber auch in Rothenburg an der Wümme. Zumindest wurde im Jahre 1380 in Wismar ein Nikolaus Störtebeker derart verprügelt, dass er sich verschiedene Knochenbrüche zuzog. Die beiden Schläger wurden daraufhin der Stadt verwiesen. „Klaus Störtebeker“ weiterlesen

Salz – das weiße Gold Lüneburgs

Mithilfe des hölzernen Schwenkkrans wurde das Salz in Lüneburg verladen
Über 1000 Jahre lang wurde in Lüneburg Salz gefördert und in seinen Hochzeiten spülte das weiße Gold wahren Reichtum in die Stadt.

956 erstmals erwähnt, wurde die Salzgewinnung erst 1980 eingestellt. Inzwischen war der Abbau unrentabel geworden.

Schon 40 m unter der Erdoberfläche beginnt der Salzstock und reicht bis 400 m herab. Bis zu 54 Siedehütten mit bis zu 216 Siedepfannen produzierten in den besten Zeiten so viel Salz, dass es in ganz Norddeutschland und im Ostseeraum gehandelt wurde. „Salz – das weiße Gold Lüneburgs“ weiterlesen